Copyright by MomentenZauber Photography
logo

Das Jahr 2017…

… beende ich mit Blick auf mein Hobby mit gemischten Gefühlen, da es einerseits sehr ereignisreich, andererseits aber auch manchmal für meinen Geschmack zu ruhig war.  Besonders in der Jahresmitte ging es aber doch recht turbulent bei mir zu und ich habe viel erlebt und fotografiert. In meinem Facebook-Rückblick vom letzten Jahr habe ich geschrieben, dass ich mehr auf TFP-Basis fotografieren, Wartezeiten auf Fotos verkürzen und meinen PC auf Vordermann bringen möchte. Ob ich das geschafft habe? Teilweise, würde ich sagen. 😉

Um den Jahresrückblick auf 2017 aber etwas strukturiert zu gestalten, möchte ich meine monatlichen Highlights herausheben. Beginnen wir mit…

Januar, Februar und März

Anfang Januar hatte es bei uns wunderbar geschneit und dazu schien die Sonne bei strahlend blauem Himmel. Da war es klar, dass ich die Füße nicht stillhalten konnte, also organisierte ich einerseits ein Pferdeshooting in meinem Stall und andererseits im Wald unterwegs, um Landschaftsbilder zu machen.

Ende Januar konnte ich dann meinen Vorsatz, in TFP-Shootings eigene Ideen umzusetzen, in die Tat umsetzen. Ich erhielt die Gelegenheit mit meinem Bruder, Victor Emiel Regis, Eliytres Flatterratz und Bloody~Bites ein außergewöhnliches People-Shooting umzusetzen. Das Thema war: Gothic!

Dann wurde es langsam Frühling und ende März durfte ich mich an einem Newborn-Shooting versuchen. Der kleine Knirps hat dabei seine Sache echt super gemacht und ich war sehr glücklich, mich ausprobieren zu können.

 April, Mai und Juni

Im April wollte ich dann mit dem Frühling durchstarten und suchte nach Hundemodels. Hierauf meldeten sich die Besitzer von Gwynny, Resi und Polly. Es waren drei spaßige Shootings, bei denen ich auch wieder viele Erfahrungen sammeln konnte.

Danach war es leider wieder einige Zeit sehr still, ich konnte einige schöne Fotos im Höllbachtal machen, das ich als Fotolocation inzwischen sehr lieb gewonnen habe. Außerdem konnte ich auch da meine Errungenschaft, einen ND-Filter, testen. Im Mai bestellte ich mir dann ein Fotografenhalfter für die Pferdefotografie von Colourful Pearl, welches ich gleich an zwei Pferden ausprobierte.

Ende Juni ging es dann für mich zu meinem privaten Highlight diesen Jahres: mein Urlaub an der Costa de la Luz! Es war wunderschön und ich würde mich jetzt am liebsten wieder zurück wünschen. 😉

Juli, August und September

Im Juli gab es dann erstmal jede Menge Cat- und Baby-Content. <3 Meine Kollegin hatte sich 2 Babykatzen zugelegt, die ich natürlich ausführlich fotografiert habe. Außerdem war ich wandern und zwei meiner Freundinnen waren schwanger und ich durfte ihre schönen Babybäuche in Szene setzen.

Eine meiner Bekannten heiratete Anfang August und sie fragte mich, ob ich ihre Hochzeit fotografisch begleiten würde. Ja klar, bin ich dabei! Danach ging es Schlag auf Schlag: ich durfte Bloody~ Bites erneut fotografieren (dieses Mal mit ihrem Pferd Robin) und zwei Freunde wollten unabhängig voneinander Fotos ihrer Familie.

Ende August kam dann eines meiner persönlichen Highlights: der Fotografie-Workshop bei Dana (Lichtphotographie) und Linda (Farbmelodie). Es ging darum, Hunde fotografisch in Szene zu sezten. Es war eine sehr tolle Erfahrung, ich habe extrem viel gelernt und tolle Leute kennen gelernt!

Im September wurde dann eines der Babys von Freunden geboren und ich hatte erneut die Gelegenheit auf ein Newborn-Shooting. Außerdem habe ich meine Homepage überarbeitet und das neue Design fertig gestellt und ich durfte für die Suchhunde Niederbayern Fotos machen.

Oktober, November und Dezember

Im letzten Jahresviertel wurde es dann wieder stiller… ich hatte viel mit meiner Fernweiterbildung zu tun und somit kaum Zeit für mein Hobby. Außerdem wurde mein geliebtes Objektiv bei einem Shooting beschädigt und ich musste es zur Reperatur einsenden. Trotzdem schaffte ich es, meinen Bruder erneut zu fotografieren, ich war wieder wandern und die Beagles meiner Schwägerin in Spe durften für mich Model spielen.

Ja das war mein fotografisches Jahr 2017… wenn ich mir das so ansehe, ist doch einiges passiert. 😉

Was ich mir für 2018 vornehme? Mehr Zeit für Shootings und Bildbearbeitung, wobei sich das wahrscheinlich erst zur Mitte des Jahres umsetzen lässt. Im Juni habe ich mich für einen Workshop zum Thema Pferdefotografie angemeldet und zu Beginn des Jahres wartet noch eine große Neuerung auf mich. Was genau, verrate ich dann beizeiten.

~Eure Sonja~

Comments are closed.